Mit Herzblut und Fundament

Im Sommer 2006 hat die Diplom Sozialpädagogin Anja Reisdorf das erste flexihaus in Köln-Weiß gegründet. Durch persönliche Betroffenheit hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern und zu unterstützen. Insbesondere wollte sie Betreuungsmöglichkeiten für Schulkinder zur Verfügung stellen, die passgenau auf den Bedarf der Eltern ausgerichtet sind - und dabei parallel immer das Kind im Blick haben.

Hier hat sie die Kindertagespflege als familienähnliche, familiennahe und flexible Form der Kinderbetreuung erkannt, der mittlerweile ein hoher Stellenwert der Betreuungsangebote für unter 3jährige Kinder zukommt. Kindertagespflege ist ein eigenständiges Angebot sowie eine unverzichtbare Ergänzung neben den institutionellen Betreuungsmöglichkeiten. Die Bildung und Betreuung von Kindern in der Kindertagespflege steht dabei gesetzlich verankert gleichrangig neben der von Kindern in Kindertageseinrichtungen (§ 24 Absatz 2 SGB VIII). Insbesondere die mögliche Flexibilität und die Betreuung in kleinen Gruppen zeichnet die Kindertagespflege aus. Zudem können Betreuungslücken, die sich für Kinder durch unterschiedliche gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Arbeitszeitmodelle ihrer Eltern ergeben, innerhalb des spezifischen Profils der Kindertagespflege gelöst werden. Ferner hält die Tagespflege verlässliche sowie qualifizierte Strukturen bereit, die es ermöglicht optimal auf die individuellen Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Kinder einzugehen.

Konzipiert wurde das erste flexihaus:Paulstraße auschließlich für Schulkinder und wird bis heute als alternative Betreuung zur Offenen Ganztagsschule in Köln-Weiß genutzt. Die Gründung von Flexi-Haus beinhaltet dabei folgende Stärken:

  • Flexibilität für Eltern: Unterschiedliche Bedürfnisse können durch individuelle Absprachen zwischen Tagespflegeperson und Eltern befriedigt werden, das ermöglicht eine flexible, passgenaue und bedarfsorientierte Abstimmung der Kinderbetreuung.
  • Haus für Kinder: Die Betreuung in der Tagespflege ist die familienähnlichste Form der Kinderbetreuung und stellt besondere Rahmenbedingungen, die Kinder in der heutigen Gesellschaft zur Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit benötigen. Ein Haus zum Wohl des Kindes.

Um die Idee von flexihaus zu professionaliseren und zu qualifizieren, wurde Mitte 2007 der flexihaus-Verein gegründet und Anfang 2008 ins Vereinsregister eingetragen. Anja Reisdorf hat bis heute den Vorsitz inne und wird durch Mitstreiter unterstützt. Der Verein ist von Beginn an als gemeinützig anerkannt und seit Aprill 2013 auch als Träger der freien Jugendhilfe.

Im Frühjahr 2011 haben sich Anja Reisdorf und die Marketing- und Innovationsberaterin Ortun Goss zusammengeschlossen. Beide brachten langjährige Berufserfahrungen und Kompetenzen mit: Anja Reisdorf als Erzieherin und Sozialpädagogin, in der flexiblen sowie klassischen Kinderbetreuung, zudem als Referentin wie auch Coach, zu Themen rund um Kind und Familie. Ortrun Goss als Marketing- und Innovationsberaterin bestens vertraut mit der Entwicklung sowie Umsetzung innovativer Konzepte.

Als Leitungsteam haben beide bis Anfang 2014 federführend den Aufbau und den Betrieb von weiteren sozialpädagogischen Betreuungsangeboten für Kinder nach dem flexihaus Konzept vorangetrieben. Als Erfolg ist die Gründung von flexihaus:Ringstraße in 2012 in Köln-Rodenkirchen zu verzeichnen. Hier werden seither 9 Kinder bis drei Jahren durch zwei qulifizieret Tagespflegepersonen betreut, die in angemieteten Räumne des Vereins auf selbständiger Basis arbeiten.

Nach Auflösung des Leitunsgteam hat Anja Reisdorf alleine die Aufgaben des Leitungsteams übernommen.

 

 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma